Bei der Entladung mit dem Hochkran kommt es immer wieder zu Verzögerungen. Hier haben wir einige der wichtigsten Dinge zusammengefasst, die es zu beachten gibt. Bitte prüfen Sie diese, damit es bei  Anlieferung der Baustoffe, zu keiner Verzögerungen führt!

Hochkran Entladung Strierath Düsseldorf in Obersdorf

Hier zeigen wir Ihnen einige örtliche Besonderheiten die bestimmt werden müssen, um einen best möglichsten Entladung bieten zu können:

– Zufahrt (Höhe sowie Breite)
– Wendemöglichkeiten vorhanden (Rangierabstand)

– Vorkehrung zur Entladung der Ware
– Besondere Anlieferungszeiten (Ausserhalb der Öffnungszeiten)
– Prüfen der Untergrundfestigkeit (Asphalt, Sand, Tragfähigkeit)
Notwendige Genehmigungen

 

Eine Mindestbreite der Zufahrt sollte mit 2,6 Meter gegeben sein. Bei der Entladung werden Stützen ausgefahren.Um diese sicher stellen zu können, muss eine gesamt Breite von 5,5 Meter gegeben sein. Die Zufahrt bzw Standfläche, muss verdichtet und somit befahrbar sein. Das Leergewicht des Wagen beträgt 11,5 Tonnen und kann im beladenen Zustand ein Gewicht von 18 Tonnen erreichen.

Außerdem ist die zu beachtende Höhe (3,70 m – 7,50 m) von enormer WICHTIGKEIT!

Schauen Sie gern einmal selbst, ob Telefon-, Stromleitungen, Laternen oder Werbetafeln die Entladung behindern.

Gern melden Sie sich kurz telefonisch, um sämtliche Fragen vorab abzustimmen. Alternativ senden sie uns gern eine Email mit Ihrer Anfrage!

 

Achtung: Eine Terminfindung für die Hochkran Bereitstellung, bedarf einer Vorlaufzeit von ca. 3 – 7 Tage.

Diese Leistung kann nur im Zusammenhang mit einer Materialbestellung angefragt werden. Wir bitten um Verständniss, da wir keinerlei Verantwortung für Fremdmaterial übernehmen können.